Der Knopf für alle Fälle

Hausnotruf

Unser Hausnotruf bietet allein lebenden Menschen, Senioren oder Menschen mit Behinderung Hilfe per Knopfdruck. Von uns bekommen Sie ein einfach mit Tasten zu bedienendes Hausnotrufgerät für Ihre Wohnung und einen als Armband oder Kette tragbaren Sender. Und wasserdicht ist er obendrein!

Der ASB-Hausnotruf bietet Senioren das gute Gefühl, sicher zu Hause zu leben. Im Notfall kommt Hilfe per Knopfdruck.

Hilfe auf Knopfdruck

Viele Menschen möchten für einen häuslichen Notfall vorsorgen, beispielsweise einen Sturz. Wir helfen Ihnen bei dieser Vorsorge mit unserem ASB-Hausnotruf-Service. Außerdem klären wir für Sie, ob Anspruch auf eine (anteilige) Kostenübernahme durch die Pflegekasse besteht.

Mit dem Knopf an Ihrem Handsender können Sie rund um die Uhr eine Verbindung zur ASB-Hausnotrufzentrale aufnehmen. Diese erkennt automatisch, dass der Hilferuf von Ihnen kommt. Über die Freisprechanlage an Ihrem Gerät, die in der Lautstärke verändert und auf die Hörstärke angepasst werden kann, melden die Mitarbeiter sich. Eine Sprechverbindung ist von jedem Raum Ihrer Wohnung aus möglich, auch bei geschlossenen Türen. Falls erforderlich, verständigt die Zentrale Ihre Angehörigen, eine von Ihnen benannte Vertrauensperson, den Pflege- oder Rettungsdienst. Das gilt auch, wenn Sie nicht sprechen können.

Falls Sie uns Ihren Wohnungsschlüssel anvertrauen möchten, bewahren wir diesen sicher für Sie auf und können Ihnen so mit unseren Mitarbeitern im Notfall schneller zur Seite stehen.

"Alles-in-Ordnung-Signal"

Zusätzliche Sicherheit gibt Ihnen das tägliche "Alles-in-Ordnung-Signal". Wenn Sie es wünschen, senden Sie jeden Tag einmal ein Signal an Ihre Hausnotrufzentrale. Kommt dieses einmal nicht, sind die ASB-Mitarbeiter automatisch alarmiert. Sie melden sich bei Ihnen und erkundigen sich, ob es Ihnen gut geht.

Individuell beraten

Am ASB-Hausnotruf können Sie dauerhaft oder vorübergehend teilnehmen. Gern beraten Sie die Hausnotrufberaterinnen und -berater des ASB Niedersachsen West unverbindlich über Möglichkeiten, Preise und eine eventuelle Übernahme der Kosten durch die Pflegeversicherung.

Wenn der Hausnotruf in Ihrer Wohnung installiert wird, erklären wir Ihnen in Ruhe, wie das System funktioniert. Das Hausnotrufgerät als auch den tragbaren Notrufknopf können Sie dabei selbstverständlich auch testen.

Kostenübernahme durch Pflegekasse möglich

Die Kosten für ein Hausnotrufsystem können durch die Pflegekasse übernommen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass ein Pflegegrad vorliegt, Sie allein bzw. über weite Teile des Tages allein leben, aufgrund Ihres Krankheitszustandes jederzeit mit dem Eintritt einer Notsituation zu rechnen ist und ein handelsübliches Telefon nicht bedient werden, so dass Hilfe nur mit einem Hausnotrufsystem geholt werden kann.

Ein Notrufsystem des ASB Niedersachsen West schließt sicher und zuverlässig bei Hilfebedarf und im Notfall die Kommunikationslücke zwischen Ihnen, Ihrer Familie, Ihren Nachbarn, der Polizei oder dem Rettungsdienst. In wenigen Sekunden sind Sie über Ihr Notrufsystem mit unserer Notrufzentrale bzw. der Einsatzleitstelle verbunden. Alle wichtigen Informationen wie Wohnort, der Zugang zu Ihrer Wohnung und welche medizinischen Risikofaktoren bei Ihnen vorliegen werden dem Bearbeiter in unserer Notruf-Software angezeigt und wir alarmieren unverzüglich genau die Hilfe, die Sie brauchen. Sei es der Rettungsdienst oder die Polizei in Notfällen, aber auch Ihre Familie, Ihren Pflegedienst oder die Nachbarn, wenn Sie anderweitig Hilfe benötigen.

Ein Hausnotrufgerät von ASB Niedersachsen West ermöglicht es Ihnen, auch im Alter, selbständig und sicher in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben zu können.

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin: Tel. 0541 95730-0

Mohr_klein.jpg

Joachim Mohr

Hausnotruf, Öffentlichkeitsarbeit, Datenschutz

Telefon : 0541 95730-22
Fax : 0541 95730-99

WKe*ORq+JxAIySg#fUdXmtTbnr]#[@&[x=Bfy@_X%m2otKIlPShIkSX

ASB-Regionalverband Niedersachsen West

Frankenstraße 6
49082 Osnabrück